Liebe Liberale,

Photo1Freiheit ist ein Lebensgefühl und eine Überzeugung zugleich. Meine Heimat ist Berlin und hier kann man jeden Tag sehen, wie der Staat Chancen für jeden Einzelnen verbaut und damit seine Aufgabe, den Rahmen für ein selbstbestimmtes Leben zu geben, missachtet. Wir Liberale haben in vier Jahren Bundesregierungsverantwortung vergessen, dass wir 2009 für mehr Freiheit gewählt wurden. Eine Fehleranalyse ist daher zwingend notwendig. Gerade jetzt gilt es aber auch um so mehr, nicht ausschließlich in der Vergangenheit zu verweilen. Statt dessen müssen wir mutig den Wandel angehen und unsere Partei erneuern. Diesen Prozess möchte ich aktiv und an vorderster Front mitgestalten. Dafür kandidiere ich für den FDP-Bundesvorstand.

Die letzten zwei Jahre in der Berliner APO haben deutlich gemacht, dass der organisierte Liberalismus und mithin die FDP nur dann eine Chance haben, wenn wir konsequent auf die Interessen, Fähigkeiten und Fertigkeiten unserer Mitglieder setzen. Wer seine Strukturen auf Ressourcen aufbaut, die vom Wähler nur auf Zeit gegeben wurden, entmündigt die eigenen Anhänger und macht sich abhängig. Unsere Mitglieder und Anhänger können unsere Stärke sein.

Ich biete an, dass ich die FDP endlich zu einer echten Mitgliederpartei werden lasse. Ich möchte die Stimme der Mitglieder sein und eine Brücke von der Basis in die gewählten Gremien bauen. Dafür setze ich auf den Ausbau formaler und informeller Beteiligung und eine verbesserte Kommunikation (siehe auch „Meine Themen“). Ich bitte auf dieser Seite um Ihre Unterstützung für meine Kandidatur und möchte mit Ihnen hier und jetzt die Modernisierung der FDP diskutieren und gemeinsam Lösungen entwickeln.

Ich freue mich auf spannende Begegnungen.

Ihr
Götz Galuba

Ich habe in den letzten Wochen viele Rückmeldungen bekommen, wie eine strukturelle Erneuerung bzw. Weiterentwicklung der FDP aussehen könnte. Dabei sind abstrakte und auch konkretere Forderungen entstanden und weiterentwickelt worden. Ich möchte Sie bitten, mich darin zu unterstützen. Auf meiner Kandidatenseite bei Facebook stelle ich jeden Tag eine Frage, die aus meiner Sicht relevant für den Neustart der FDP und allgemein für eine modere Partei ist. Diskutieren Sie mit mir und anderen Liberalen über neue Wege, die wir gehen können oder sogar müssen. Sie können meine Kandidatur mit Ihren Ideen auf diesem Blog unterstützen. Wenn Sie eine Frage haben, stellen Sie sie bitte. Ich freue mich auf einen regen Austausch.

Frage vom 16. November 2013 auf dem Kandidatenprofil
„Auch heute wieder eher an die Parteifreundinnen und Parteifreunde:

1.) Habt Ihr das Gefühl, dass ihr an Geschäftsstellen und Vorstände mit Einspar- und Verbesserungsvorschlägen herantreten könnt und diese etwas bewirken?
2.) Habt Ihr konkrete konstruktive Sparideen? (Gerne auch als Direktnachricht und nicht hier als Antwort.)
3.) Glaubt Ihr, dass ein System mit Belohnungen für Verbesserungsvorschläge, wie es in vielen Betrieben besteht, etwas bringen könnte?“

Frage vom 15. November 2013 auf Facebook
„Auch heute eher eine Frage an die FDP-Mitglieder:
Gibt es in der Satzung oder in Geschäftsordnungen etwas, dass Ihr beim Lesen nicht verstanden habt, weil die Formulierung schlecht/unverständlich ist? (Ihr könnt mir gerne auch direkt schreiben, wenn Euch das lieber ist. Aber vielleicht gibt es ja noch andere, die den selben Passus nicht verstanden haben und/oder jemanden der helfen kann.)“

Die Frage vom 14. November 2013 auf Facebook
„Die Frage heute richtet sich wieder eher an die FDP-Mitglieder:

1.) Was würdet Ihr Euch in der Mitgliederzeitschrift ELDE in Zukunft häufiger/intensiver wünschen?
2.) Würdet Ihr in Zukunft auf die gedruckte ELDE für Euch selbst verzichten und eine elektronische ElDe stattdessen akzeptieren?
3.) Falls Ihr Mitgliedermagazine von anderen Vereinen bezieht: Was ist bei denen besser/schlechter?“

Frage vom 11. November 2013
„Fragen des Tages: Wie funktioniert bei Euch der Wissenstransfer zwischen Kommunalpolitik und Landespolitik? Gibt es spezielle gemeinsame Fachpolitiker-Treffen, läuft das über Landesfachausschüsse, gibt es im Landesvorstand oder der Landesgeschäftsstelle jemanden, der/die das Themenübergreifend koordiniert? Wie zufrieden seid Ihr mit dieser Lösung und wie würdet Ihr sie ggf. verbessern?“

Am 10. November 2013 fragte ich auf Facebook:
„Heute möchte ich einmal über einen Reformgedanken anderer schlauer Köpfe sprechen: Auf "Meine Freiheit" findet sich ein Antrag, der das Verfahren auf dem Parteitag so ändern möchte, dass einige Stunden lang in Arbeitsgruppen beraten wird, bevor am Ende wieder das Plenum abstimmt. (https://network.meine-freiheit.de/programmdebatte/a/view/34/146)

Ich finde den Antrag wegen seines Mutes gut. Inhaltlich sind mir mehrere Argumente "pro" und mehrere "contra" eingefallen. Da wir diese Woche schon über Leitanträge und Parteitagsablauf diskutierten wollte ich auf den Antrag aufmerksam machen. Wie findet Ihr den - und warum?“

Meine Frage auf Facebook war am 9. November 2013:
„Gibt es bei Euch in Untergliederungen der Partei Neumitgliederseminare oder eine andere Veranstaltungen, auf denen die Mitglieder vor Ort willkommen geheißen werden?

Wenn ja: Werden auch Satzung, Parteiaufbau und Ähnliches erklärt?

Welche Erfahrungen habt Ihr damit als Neumitglieder gemacht?“